Wertschöpfung aktiv gestalten

Supply Chain Management

Beschaffungs-, Produktions- und Lieferprozesse aktiv gestalten

Fortschreitende Globalisierung, digitale Vernetzung und technologischer Fortschritt führen zu immer komplexeren Beschaffungs- und Absatzmärkten. Vor allem in exportstarken Branchen und Industrien ist das Supply Chain Management, einem hohem Anpassungsdruck an sich dynamische Umfelder ausgesetzt.

Kontakt

Sie suchen einen passenden Manager mit tiefgehender Expertise und ausgezeichneten Qualifikationen? Dann melden Sie sich bei uns. Wir finden für Sie den richtigen.

Herausforderungen

  • Time-to-Market – In zunehmend individualisierten und digitalisierten Märkten mit zahlreichen Varianten und Bauteilen sowie immer kürzeren Produktlebenszyklen und Durchlaufzeiten ist Reaktions- und Anpassungsgeschwindigkeit der kritische Erfolgsfaktor.
  • Effiziente Material- und Informationsflüsse – Steigende Anforderungen an Produktqualitäten und ständiger Preisdruck erfordern laufende Ressourcenoptimierung durch einheitliche Erfassung und Steuerung aller Produktions- und Materialflüsse von Rohstoffen, Bauteilen, Halbfertig- und Endprodukten sowie der Auftrags- und Logistikprozesse.
  • Flexible Beschaffungsnetzwerke – Um in volatilen und individualisierten Märkten Auftragsschwankungen flexibel abfedern zu können, bedarf es laufender Wertstromanalysen einschließlich Überprüfung und Konsolidierung der Beschaffung ggf. durch alternative Lieferquellen.
  • Transparenz – Von produzierenden Unternehmen wird heute erwartet, ihre Wertschöpfungsketten vom Rohstofflieferanten bis zum Endkunden transparent abzubilden, um Produktqualität und -sicherheit, Nachhaltigkeit sowie die Erfüllung weiterer Produktionsstandards nach geltenden Vorgaben nachweisen zu können. Eine einheitliche und performante Daten- und Softwarebasis sowie abgestimmte Fertigungstechnologien und -prozesse sind Voraussetzungen dafür.

Für diese Herausforderungen im SCM sind kompetente Managementressourcen gefragt, die Unternehmen passgenau befähigen, ihre Beschaffungs-, Produktions- und Lieferprozesse aktiv zu gestalten und laufend zu optimieren.

Leistungsangebot der taskforce

taskforce bietet flexible Management-Kapazitäten mit umfassenden Fachkompetenzen und Projekterfahrungen. Unsere Interim Manager der ersten und zweiten Führungsebene bringen cross-industrielles Know-how, Prozesssicherheit und belastbare Führungskompetenzen ein. Sie erfassen alle Wertschöpfungsschritte und setzen Methoden wie Lean

Production, Six Sigma oder TPS ein, um die spezifischen Themen des Kundenunternehmens erfolgreich zu lösen. Über die Steuerung komplexer Programme und die Lösung zahlreicher Aufgaben hinaus unterstützen sie nachhaltig die strukturelle Anpassungs- und Erneuerungsfähigkeit der Unternehmensorganisation.

Case studies - Supply Chain Management
Case Studies Übersicht

Konzeption eines neuen Logistikcenters

Verschlankung der SCM-Organisation und Aufbau eines zukunftsfähigen Produktionslayouts

Kunde Borgers CS spol.s r.o., Tschechien
Branche Automotive/Fahrzeugbau
Lösung Supply Chain Managment
Funktion Programm- und Projektmanagement, Supply Chain Management

Bereichsleitung Supply Chain

Bedingt durch eine ERP Systemeinführung, fehlende Stabilität des IT Systems und einen hohen Auftragseingang ist der Produktionsausstoß dramatisch eingebrochen

Kunde R. P. Scherer GmbH & Co. KG
Branche Ver-/Entsorger
Lösung Supply Chain Managment
Funktion Programm- und Projektmanagement

Strategische Neuausrichtung im Einkauf

Strategisches und globales Ausrichten und kontinuierliches Verbessern des kompletten Zukaufes von Waren und Dienstleistungen

Kunde Anonym
Branche Automotive/Fahrzeugbau
Lösung Supply Chain Managment
Funktion Supply Chain Management

Leitung eines Produktionsstandortes

Vakanzbedingte Werksleitung eines Standortes und Umsetzung von spezifischen Optimierungen

Kunde TTS Tooltechnic Systems AG & Co. KG
Branche Elektroindustrie
Lösung Supply Chain Managment
Funktion Technik und Produktion, Geschäftsführung

Leitung eines Produktionsstandortes

Führung, Coaching und Weiterentwicklung der 2. Führungsebene, Reduzierung der Ausschussquote und Inbetriebnahme einer neuen Anlage

Kunde Anonym
Branche Automotive/Fahrzeugbau
Lösung Supply Chain Managment
Funktion Technik und Produktion

Leitung Einkauf

Umstrukturierung und Neuaufbau des Einkaufsbereichs, Auswahl und nachhaltige Entwicklung der nationalen und globalen Lieferanten

Kunde Anonym
Branche Finanzdienstleistungen
Lösung Supply Chain Managment
Funktion Supply Chain Management

Leitung und Optimierung der Logistik

Logistikleitung sowie Implementierung professioneller Logstikprozesse nach SAP Einführung

Kunde Automobilzulieferer Tier 1
Branche Automotive/Fahrzeugbau
Lösung Supply Chain Managment
Funktion Supply Chain Management

Interimistische Führung der F&E Abteilung

Vakanzüberbrückung und Optimierung der F&E

Kunde Internationales, börsennotiertes Industrieunternehmen
Branche Beteiligungsgesellschaften
Lösung Supply Chain Managment
Funktion Technik und Produktion, Supply Chain Management

Interimistischer COO mit Zuständigkeit für gesamte Supply Chain

Interimistische Führung der Abteilungen Fertigung, Einkauf und Planung sowie Optimierung der Produktionsplanung und -abläufe

Kunde Internationaler Player der Möbelindustrie
Branche Handel und Konsumgüter
Lösung Supply Chain Managment
Funktion Geschäftsführung
Ihre Ansprechpartner

Markus Heimbrodt

Ilka Hars