04.07.2022

Deutschlands führende Sozietät für professionelles Interim und Projektmanagement vollzieht zum 15-jährigen Jubiläum ein Management-Buy-Out. Nach fünf Jahren als Tochterunternehmen des NASDAQ-gelisteten Beratungsunternehmens RGP mit Sitz in Irvine (Kalifornien) hat das Management der taskforce die Unternehmensanteile zurückgekauft. 

„Die enge Zusammenarbeit mit unseren Kollegen von RGP war extrem wertvoll für uns. In den fünf Jahre seit Verkauf an RGP hat sich jedoch gezeigt, dass sich unsere Geschäftsmodelle zu sehr unterscheiden. Unser Ansatz mit freiberuflichen Interim Managern weicht doch erheblich vom RGP-Ansatz mit festangestellten Consultants ab. Ausgangspunkt für den einvernehmliche Management-Buy-Out (MBO) war allerdings die strategische Neuausrichtung von RGP auf Projektberatungs- und Abwicklungsleistungen für globale Großkunden. So haben wir zwar viele Geschäftspotentiale für RGP heben können. Selbst haben wir auch Fortschritte gemacht, jedoch nicht die erwarteten Synergien aus der Beziehung erzielt und daher beschlossen, allein weiterzumachen.“, erläutert Mitbegründer und taskforce CEO Jens Christophers. „Auch in der Phase als Tochterunternehmen haben wir unser Geschäft weitestgehend autonom gestaltet. Jetzt können wir unsere überaus fruchtbare Digitalisierungs- und Wachstumsstrategie abermals beschleunigen. Davon werden unsere Kunden, Partner und Pool-Manager klar profitieren.“

„Das war eine wirklich gute Zeit mit RGP“, ergänzt taskforce COO Kristin Gölkel. „Wir haben von der internationalen Perspektive auf Kunden- und Anbietermärkte viel gelernt und werden mit RGP vor allem in der Region Nord- und Südamerika weiterhin eng zusammenarbeiten. Als unabhängiges Unternehmen werden wir wieder wendiger und schneller und können unsere Geschäftsprozesse noch konsequenter am europäischen Markt mit Schwerpunkt DACH ausrichten.“ 

Zahlreiche Gäste feierten anlässlich des 15-jährigen Bestehens der taskforce im Rahmen eines zweitägigen Events in Berlin auch den Gesellschafterwechsel. Zugleich verabschiedeten sie den taskforce Mitgründer Lennart Koch, der sich aus dem operativen Geschäft vollständig zurückzieht, und dankten ihm für die gemeinsam errungenen Erfolge. Lennart Koch wird der taskforce weiterhin als Partner verbunden bleiben.

 

Zurück