26.11.2019

Fünf Jahre nach seiner Gründung in der historischen Leipziger Baumwollspinnerei setzt der Startup Accelerator SpinLab seine Erfolgsgeschichte fort. Entstanden aus der HHL Leipzig Graduate School of Management, fördert der von Eric Weber geleitete Accelerator Start-ups aus ganz Deutschland mit Arbeitsplätzen, Marketing-Trainings und Hilfe bei der Investorensuche. Als Themenschwerpunkte der Leipziger Startups haben sich Energie- und Gesundheitswirtschaft sowie Smart Cities herausgebildet. Zahlreiche Start-up-Klassen haben das Förderprogramm bereits absolviert. Einige Alumni nutzen auch nach der Förderung die ausgezeichnete Infrastruktur und haben sich in den dafür eingerichteten SpinOffices eingemietet. Über die kontinuierliche Auswahl, Bewertung und Förderung von Start-Ups hinaus beteiligt sich SpinLab zuletzt auch am Förderfond Smart Infrastructure Ventures speziell für die frühe Gründungsphase.

Bereits seit 2015 unterstützt taskforce SpinLab mit Rat und Tat dabei, die innovativen Geschäftsideen der Gründer umzusetzen, auszubauen und nachhaltig tragfähig zu machen. Gemeinsam mit anderen renommierten Unternehmensförderern wie Porsche, Helios, DELL und KPMG fördert Deutschlands führende Sozietät für professionelles Interim und Projektmanagement das „SpinLab“ finanziell und ideell. taskforce Mitgründer Lennart Koch zu den Zielen der Sozietät: „Wir engagieren uns im SpinLab seit vielen Jahren, weil wir das Accelerator-Konzept nach wie vor für überzeugend halten. Zudem können wir unsere Management-Kompetenzen am Beispiel spannender digitaler Business Cases demonstrieren.“ Neben der jährlichen Förderung von 30.000 EUR stehen die Juryarbeit beim Business Plan Wettbewerb und beim International Investors Day sowie die Mentorenschaft für Unternehmensführung und -entwicklung im Mittelpunkt des taskforce-Engagements.

Zurück