25.09.2019

taskforce Partnerin Bettina Gaab restrukturiert das Programmmanagement für die Implementierung einer komplexen End-to-End-Lösung für Allianz-Tochter in den USA.

Die Allianz Global Corporate & Specialty SE mit einem Prämienvolumen von über 8 Mrd. Euro führt ein umfangreiches Programm zur Neuausrichtung ihrer gesamten IT-Landschaft inklusive Applikationen durch. Ein Teilprogramm zur Implementierung einer End-to-End-Lösung für Versicherungsprodukte im Small Commercial Market geriet in eine überaus kritische Situation, da der ausgewählte Serviceprovider nicht in der Lage war, die vertraglich vereinbarten Leistungen zu erbringen.

Nach einer eingehenden Bestandsaufnahme des Teilprogrammes einschließlich Erarbeitung der kritischen Erfolgsfaktoren wurden die grundlegenden Projektstrukturen auf Seiten des Auftraggebers und des Serviceproviders auf die übergeordneten Programmziele ausgerichtet und implementiert. Dazu zählten die Erstellung des Business Cases und des Programm-Budgets ebenso wie das fortlaufende Programmcontrolling. Für die transparente Steuerung des laufenden Implementierungsprozesses wurde eine Risiko-Datenbank sowie ein Offene-Punkte- und Maßnahmen-Register aufgesetzt.

Um ein Höchstmaß an Transparenz, Effizienz und Lösungsorientierung zu erreichen, legte Bettina Gaab besonderen Wert auf die Kommunikationsprozesse innerhalb des Programmes, zum AGCS-Business sowie zum Service Provider. Darüber hinaus leitete und unterstützte sie die Vorbereitung von zentralen Entscheidungsprozessen, insbesondere für die übergeordnete Berichtsebenen bis zum Vorstand.

Mehr noch als die technologischen und organisationalen Themen erwies sich einmal mehr die Steuerung des globalen Teams mit unterschiedlichsten Organisationskulturen und Arbeitsweisen als Herausforderung. Es galt, eine gute Balance zwischen klarer Struktur und notwendigen Freiräumen zu finden, was nach anfänglichen Widerständen und Reibungsverlusten im Laufe des Prozesses durch offene, wertschätzende, aber auch entschiedene Kommunikation und klare Zielorientierung zunehmend gelang.

Im März 2019, nach zehn Monaten im Mandat, konnte Bettina Gaab ihre Aufgaben abschließen und das erfolgreich neu aufgesetzte Programm an das interne Management übergeben.

Zurück