Sprache auswählen

Login
22.01.2024

Von Kristin Gölkel, CEO taskforce - Management on Demand AG

Nachdem das deutsche Bruttoinlandsprodukt bereits im vergangenen Jahr um 0,3 Prozent geschrumpft ist, steht die Wirtschaft auch im neuen Jahr vor zahlreichen Herausforderungen. Das Institut der deutschen Wirtschaft rechnet mit einem weiteren Rückgang der Wirtschaftsleistung um minus 0,5 Prozent.

Steigende Energiekosten aufgrund der Transformation zur dekarbonisierten Wirtschaft sowie des russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine, gestresste Lieferketten als Folge geopolitischer Konflikte, volatile Märkte, akuter Fachkräftemangel und ausufernder Bürokratismus, sind einige der vielen Problemfelder. In der Folge drohen nicht nur energieintensive Unternehmen in Schieflage zu geraten. Die Zahl der Restrukturierungsfälle befindet sich laut 23. FINANCE-Restrukturierungsbarometer auf Rekordniveau.

Die Debatte um die Schuldenbremse und die Kritik an den nationalen und europäischen Rahmenbedingungen sollten dabei nicht den Blick auf die strukturellen Schwächen vieler Unternehmen verstellen. Nicht wenige haben es in den guten Jahren versäumt, sich auf schlechtere Zeiten vorzubereiten. Zum marktwirtschaftlichen Denken gehört auch die kritische Analyse der eigenen Stärken und Defizite. Um den Herausforderungen begegnen und Transformationsprozesse erfolgreich umsetzen zu können, braucht es Innovationskraft, Veränderungsbereitschaft und den Mut, bequem gewordene Pfade infrage zu stellen.

Aber wie können Unternehmen ihre Geschäftsmodelle wieder zukunftsfähig machen? Über das operative Management der akuten Krisen hinaus, ist es dringend geboten, alle relevanten Kostenoptimierungs- und Restrukturierungspotenziale auf den Tisch zu legen und entsprechende Programme konsequent auf- und umzusetzen. Dazu sollte die Belastbarkeit aller wesentlichen Wertschöpfungsprozesse intensiven Stresstests unterzogen werden.

Die dafür notwendigen Managementkompetenzen sind nicht in allen Unternehmen ausreichend vorhanden. Hier können erfahrene INTERIM EXECUTIVES ad hoc Umsetzungsverantwortung übernehmen und ihre in zahlreichen Restrukturierungs- und Sanierungsprojekten gewonnenen Erfahrungen einbringen. Anders als das hauseigene Management schauen sie unvoreingenommen auf Zahlen und Handlungsoptionen und setzen die notwendigen Maßnahmen ohne falsche unternehmenspolitische Rücksichtnahmen konsequent um.

Sprechen Sie uns jederzeit an. Wir finden für Sie den passenden Interim Manager.